Grabmal Brantl

(2014)
Auftraggeberin
S. Brantl

Ort
Waldfriedhof München

Aufgabenstellung
Reinigung und Restaurierung

Umsetzung
Starke Verwitterung und oberflächliche Materialverluste, besonders in der Mitte des Grabmals, machten es nötig, einen Teil des originalen Steines auswechseln.
Der hierfür verwendete Muschelkalk musste in horizontaler Schichtung ausgesucht, geschnitten und grob scharriert werden. Erst dann konnte man die Schrift eingeschlagen und den Stein neu setzten und verfugen.
Algen, Moose, Flechten und Schmutz wurden mit einem Hochdruckreiniger und mechanisch entfernt sowie mit einem speziellen Kalkreiniger gereinigt und versiegelt.
Haarrisse könnten nun mit "Nadeln" gesichert werden.
Nach dem Abtrocknen erfolgte das Fassen der frisch geschlagenen Buchstaben bzw. das Nachfassen der alten Inschriften.

O. Herzog